Öffnungszeiten:

 

Do      14:30-21:00 Uhr

Fr       14:30-18.30 Uhr

Sa      11-14.00 Uhr

 

 

Mail

 

Telefon:

0049 (0)69.977836-56

Fax:

0049 (0)69.977836-57

Bernusstr. 18

60487 Frankfurt / Main

 

Terminübersicht

News

15. bis 18. Februar

Neue Deutsche Grafikgemeinschaft

7. Edition

 

Vernissage:  Mittwoch, 15. Februar 2017, 19-22 Uhr

Einführung: Thomas Ranft

 

Dauer der Ausstellung: 15.02.2017 - 18.02.2017

 

Die Künstler der Edition: Lea Atir, Nora Mona Bach, Markus Daum, Gerhild Ebel, Eckhard Froeschlin, Angela Hampel, Rainer Henze, Madelein Heublein, Gregor-Torsten Kozik, Irini Mavromadidou, Franz Mon, Rolf Münzer, Osmar Osten, Thomas Ranft, Dagmar Ranft-Schinke, Edition Staeck (A.R. Penck), Klaus Süß, Klaus Staeck, Ulrich Tarlatt, Max Uhlig, Claus Weidensdorfer, Uta Zaumseil

1. März bis 1. April

Corinna Krebber - LEERELOSE LEERE

Papierarbeiten und Buchobjekte

 

Vernissage:  Mittwoch, 1. März 2017, 19-22 Uhr

Einführung: N. N.

 

Dauer der Ausstellung: 1. März bis 1. April

 

Texte von John Cage, Hisamatsu und anderen sind Ausgangspunkt der Arbeiten von Corinna Krebber im Raum, an der Wand und im Buch:

es entstehen filigrane Strukturen, die sich an der Grenze zur Nichtsichtbarkeit bewegen und damit das reine Denken zum Gegenstand haben.

 

19. April bis 20. Mai

Michael Jastram - Schmaler Pfad

Neue Bronzen und Zeichnungen

 

Vernissage: Mittwoch, 19. April 2017, 19-22 Uhr

Einführung: N. N.

 

Dauer der Ausstellung: 1. März bis 1. April

 

Michael Jastrams Figuren scheinen mit der Beschreibung existentieller menschlicher Situationen alten Mythen entwachsen zu sein. Sie wecken beim Betrachter schnell Assoziationen zu Bekanntem, obwohl sie ihre Bedeutung nicht sofort preisgeben.

Neben neuen Bronzen zeigt die Ausstellung großformatige Zeichnungen, die sich an den Plastiken orientieren aber eigene Schöpfungen sind.

 

 

 

31. Mai bis 1. Juli

Aloys Rump und Gisela Weber

 

 

Vernissage: Mittwoch, 31. Mai 2017, 19-22 Uhr

Einführung: Dr. Markus Bertsch, Hamburger Kunsthalle

 

Dauer der Ausstellung: 1. März bis 1. April

 

Aloys Rumps Blick geht zu den Lichtern und Gestirnen des Weltalls. In seinen „Himmelskörpern“ und „Fragmenten“ materialisiert er ferne Welten oder Ausschnitte des Mikrokosmos.

Gisela Weber strebt mit ihren Stelen himmelwärts. Die schmalen Körper aus ausgewähltem Marmor fangen Licht und geben es an den Raum weiter.

 

Copyright KunstRaum Bernusstrasse 2012